Blind Business Date – Zusammenfassung

Manchmal gibt es Ideen, die einfach flutschen. So war es mit dem #BlindBusinessDate in der Lovely Business Ladies Facebook-Gruppe.
Die Idee wurde aus den folgenden Gedanken geboren:

  • Wir sind mittlerweile 1000 Frauen in der Gruppe, aber man bekommt nur ein paar davon mit. Nicht jede möchte ständig der Gruppe etwas mitteilen (ist ja auch völlig in Ordnung), und auf Grund der Geographie läuft man nur einer Handvoll der Lovely Business Ladies persönlich über den Weg. Das heißt, viele spannende Frauen bleiben einem einfach unsichtbar, und etwas vom Potential der Gruppe bleibt unbenutzt.
  • Einer der Vorteile der sozialen Medien ist, dass man sehr konkret Leute aussuchen kann, mit denen man etwas gemeinsam hat. Das kann eine unheimliche Bereicherung sein, keine Frage. Aber manchmal sind die tollsten Begegnungen die, die man nicht hat kommen sehen. Manchmal bekommt man fabelhafte Impulse und Vorschläge von Leuten, die eben nicht die sind, die man selber ausgesucht hätte. Ich wollte mit der Blind Business Date-Aktion den Zufall spielen lassen, in der Hoffnung, Frauen zusammenzubringen, die sich vielleicht sonst nicht gefunden hätten.
  • Es ist viel einfacher, über jemand anders zu erzählen, als über sich selbst. Ich glaube, ich bin nicht die einzige, der es schwerfällt, offen und natürlich über mich selbst zu schreiben.

So habe ich in der Gruppe meine Idee geschildert: Jede, die mitmachen möchte meldet sich. Dann werden per Zufall Paare bildet. Die Paare treffen sich online oder am Telefon. Danach kann jede Teilnehmerin einen kurzen Bericht in der Gruppe schreiben, um die jeweilige Partnerin vorzustellen.

Auf einmal hatten wir 82 Frauen, die teilnehmen wollten! Dann wurden fleißig Namen aufgeschrieben und Zettel gezogen, um die Paare zu bilden.

Schnell wurden auch die ersten Berichte in der Gruppe gepostet. Ohne Ausnahme waren sie interessant und sehr wertschätzend geschrieben, und es war spannend zu erfahren, wen wir da alles in der Gruppe haben und was sie für coole Sachen machen. Auch zu hören, wie die Partnerinnen oft Gemeinsamkeiten entdeckt haben, die sie vielleicht beim ersten Blick nicht erahnt hätten. Ich weiß nicht, was für mich schöner war: neue Leute zu entdecken, oder zu lesen, wie mir bekannte Frauen von ihren Partnerinnen perfekt getroffen werden.

Durch die Vorstellungsposts sind alle Teilnehmerinnen natürlich sichtbarer geworden in unserer Gruppe. Gleichzeitig kann so eine Aktion wertvoll sein als Reflektionshilfe, um die eigene Botschaft zu verfeinern. Du kannst durch die Vorstellung nämlich mitbekommen, wie du im Gespräch rübergekommen bist und was vom Erzählten tatsächlich hängengeblieben ist oder als wichtig eingestuft wurde.

Das Feedback von den Teilnehmerinnen war super. Hier einige Reaktionen:

„Obwohl wir in sehr unterschiedlichen Bereichen tätig sind, war der Austausch sehr spannend und die Zeit verging wie im Flug.“

Manuela Lamberti

„Ich LIEBE diese Vorstellungen im Rahmen der #BlindBusinessDates. Ich lese jede einzelne bis ins Detail und bin so begeistert, mit was für einer Wertschätzung jede Lady hier vorgestellt wird“

Dunja Schenk

„Eine Wiederholung ist Pflicht”

Brigitta von Grünberg

Lieben Dank an die Admins der Lovely Business Ladies-Gruppe – Elke Schwan-Köhr, Frauke Schramm und Kristiane Marx – für die Möglichkeit, diese Idee auszuprobieren, und an Kristiane für ihre Unterstützung bei der Umsetzung. Ich freue mich auf die zweite Runde!

Von |2019-04-03T10:20:48+02:0002. April 2019|Kategorien: Unkategorisiert|0 Comments

Über die Autorin:

German to English translator specialising in IT texts and personal branding.

Kommentar hinterlassen

5 + 5 =